Die Deutsche STI Gesellschaft (DSTIG) veranstaltet am 27. und 28. September in Berlin den 4. Fachtag zum Thema “Sexuelle Gesundheit” : Forschung zur Sexarbeit & STI-Forschung. Der Fokus liegt insbesondere auf den Lebenswelten im LGBTIQ-Spektrum.

“Mit einem forschenden Blick auf Vertretungsstrukturen und onlinebasierte Kundenansprache in der Sexarbeit nehmen wir zudem Wand­lungs­dynamiken durch den Einsatz neuer Medien in den Fokus. Auch weiterhin beschäftigt uns das ProstSchG, das in seiner Umsetzung für Kontroversen sorgt”, – informiert die Webseite der DSTIG.

Das Programm des Fachtages besteht aus zwei Teilen und in den Sessions werden folgende Themen berücksichtigt:

Programmteil Sexarbeit:

  • Sexarbeit in Trans*Communities
  • Sexuelle Vielfalt und Gesundheit aus Sicht der Sexarbeit
  • Männliche Sexarbeit

Programmteil STI-Forschung:

  • Virale STI
  • Diagnostik & Prävention
  • Bakterielle STI

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden sie  «hier».

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

Post Navigation