Eine Veranstaltung von mabb und FSF
am Freitag, dem 19. Juni 2015 von 12:00 bis 16:30 Uhr

Kein Zweifel: Ohne Medien läuft heute so gut wie nichts mehr. Soziale Kontakte pflegen wir über verschiedene Wege von überall auf der Welt; jede benötigte Information finden wir im Internet. Ob zu Unterhaltungszwecken, zum Einkaufen oder als geografische Orientierungshilfe – Medien begleiten uns in allen Lebenslagen. Dabei hat vor allem das Smartphone einen zentralen Platz eingenommen.

Doch nicht immer führen die Erleichterung der Kommunikation und die Informationsvielfalt zu einem entspannten Leben. Von einem souveränen Umgang mit der medialen Technik und ihren Inhalten sind wir manchmal weit entfernt.

Das Sommerforum beschäftigt sich mit der Frage, wann wir digitale Mediennutzung als Erholung empfinden und wann die Lust auf immer mehr mediale Vernetzung zu Stressempfinden oder gar Sucht führt. Und nicht zuletzt geht es um Konzepte für einen selbstbestimmten Medienumgang, damit Medien positiv unseren Alltag begleiten und nicht zur Last werden. (Auszug aus dem Veranstaltungsabstract)

>> Flyer_Sommerforum (pdf)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation