Das TUMAINI-Institut für Präventionsmanagement in Dresden hat in diesem Mai seinen ersten Fortbildungskurs zur eHealth-Beratung durchgeführt. Dabei wurden zehn interessierte Akteure aus der Gesundheitsversorgung zunächst vier Tage theoretisch weitergebildet. Hier sollten sie lernen, eHealth-Angebote einschätzen und bewerten zu können, sowie dieses Wissen an Patienten weiterzuvermitteln. Daran schloss sich eine fünfwöchige praktische Erprobungsphase der gelernten Grundlagen an. Hier versuchten die Teilnehmenden der Fortbildung das neuerworbene Wissen an ihre Patienten weiterzugeben und führten Tagebuch darüber. Abschließend tauschten sich die Teilnehmenden über ihre Erfahrungen mit dem Gelernten und dem Kurs als solchem aus, um ihr eHealth-Berater-Zertifikat in Empfang nehmen zu können.

Das Konzept des Fortbildungskurses entstand im Rahmen des Projektes “Entwicklung eines innovativen Netzwerkes für eHealth Akteure”, welches durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert wurde.

Das TUMAINI-Institut ist eine GmbH die nach eigener Aussage durch das Zusammenwirken von Ärzten, Psychologen, Ernährungswissenschaftlern und Sportwissenschaftlern Präventionsprogramme für Diabetes Mellitus Typ II entwickeln und durchführen möchte, sowie bestehende Angebote wissenschaftlich analysiert.

Geplant ist in diesem, wie auch im kommenden Jahr weitere eHealth-Berater Fortbildungen durchzuführen, wobei der zweite Durchgang, beginnend im September 2018, bereits ausgebucht ist.

>> Hier finden Sie den Abschlussbericht des TUMAINI-Insituts zur ersten eHealth-Berater Fortbildung

>> Hier finden Sie die Website der eHealth-Berater Fortbildung des TUMAINI-Instituts

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

Post Navigation