Die Eigenproduktion „To the Bone“ des online-streaming Portals Netflix erzählt von der 20 Jahre alten Ellen, die an Magersucht erkrankt ist und in einer therapeutisch betreuten Wohngruppe ihren Weg durch die Krankheit geht.
Noch vor der Veröffentlichung wurde der Film kontrovers diskutiert. Bereits auf Grundlage des Trailers zum Film warnten Kritiker und Mediziner vor einer Verharmlosenden Darstellung des Themas Magersucht, während Medienexperten aus dem Bereich Gesundheitskommunikation auch positive Aspekte wie etwa die Sensibilisierung für die Thematik betonen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation